Neuigkeiten zum Abgasskandal von VW Verhandlung


Bleiben Sie auf dem neuesten Stand mit Wochenrückblicken zum Diesel Abgasskandal

Abgasskandal - Wochenrückblick vom 19.2. – 25.2.2018

Das Bundesverwaltungsgericht vertagte seine Entscheidung über mögliche Dieselfahrverbote, VW zog weitere Konsequenzen aus der Tierversuchsaffäre und wendete einen bedeutsamen Abgasprozess in den USA ab, BMW spielte falsche Abgas-Software auf und der VW-Konzern konnte trotz Dieselkrise Milliardengewinne verbuchen.

Weiterlesen …

Abgasskandal - Wochenrückblick vom 12.2. – 18.2.2018

Daimler könnte möglichweise auch vom Abgasskandal betroffen sein, eine von der Bundesregierung eingesetzte Expertengruppe schlug vor, Hardware-Nachrüstungen durch Steuergelder zu finanzieren, die VW-Beschäftigten zeigten sich unzufrieden mit dem Unternehmensvorstand, der frühere VW-Manager Schmidt und VW streben eine außergerichtliche Einigung an und das Kraftfahrtbundesamt (KBA) entlastete BMW.

Weiterlesen …

Abgasskandal - Wochenrückblick vom 5.2. – 11.2.2018

Die Musterfeststellungsklage wurde im Koalitionsvertrag beschlossen, VW veröffentlichte die erzielten Ergebnisse der Umtauschprämie, VW-Kläger reichten einen Befangenheitsantrag gegen eine Braunschweiger Richterin ein und Gelder aus dem Dieselfonds stehen bisher kaum zur Verfügung.

Weiterlesen …

Abgasskandal - Wochenrückblick vom 29.1. – 4.2.2018

Im Koalitionsvertrag von Union und SPD wurden Regelungen über eine Musterfeststellungsklage und mögliche Hardware-Nachrüstungen getroffen, die Abgasversuche an Affen wurden durch die Rechtsabteilung von VW gebilligt, VW will Gerichtsprozesse in den USA wegen eines Nazi-Vergleichs verschieben lassen, die US-Justiz nahm die VW-Tochter IAV ins Visier und es fanden Ermittlungen gegen Bosch und eine Razzia bei Audi statt.

Weiterlesen …

Abgasskandal - Wochenrückblick vom 22.1. – 28.1.2018

Volkswagen ließ Abgasversuche an Menschen und Affen durchführen, die Deutsche Umwelthilfe (DUH) scheiterte mit Ihrer Klage in Düsseldorf, Porsche muss den Macan nachrüsten, VW dünnt sein Händlernetz aus und der VW-Aufsichtsrat Pötsch sieht das Ladenetz als Hauptproblem für E-Autos.

Weiterlesen …

Abgasskandal - Wochenrückblick vom 15.1. – 21.1.2018

Ein Regierungsgutachten fordert eine technische Nachrüstung, Audi musste weitere Dieselmodelle zurückrufen, in der Dieselexpertengruppe des Bundes kam es zu einem Eklat und VW glaubt an den Elektro-Durchbruch in den USA und plant Milliarden-Investitionen in Nordamerika.

Weiterlesen …

Abgasskandal - Wochenrückblick vom 8.1. – 14.1.2018

In den USA wurde Ford wegen einer manipulierten Diesel-Software angeklagt, VW schloss einen Millionen-Vergleich mit kanadischen Kunden, kooperiert zukünftig mit dem Chiphersteller Nvidia, die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bosch, und VW richtete ein neues Vorstandsressort E-Mobilität ein und erzielte 2017 einen Verkaufsrekord in China.

Weiterlesen …

Abgasskandal - Wochenrückblick vom 18.12.2017 – 7.1.2018

VW wehrte sich gegen den eingesetzten Sonderprüfer vor dem Bundesverfassungsgericht, entließ den in den USA inhaftierten Manager Schmidt, welcher dagegen vor dem Braunschweiger Arbeitsgericht klagte, die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert eine Strafe in Höhe von 288 Millionen Euro für VW, Volkswagen war 2017 der weltweit größte Autohersteller und in der Schweiz reichten Verbraucherschützer Klagen für 6000 Dieselkunden gegen VW ein.

Weiterlesen …

Seite 7 von 10