Laut offizieller Liste ist mein Fahrzeug (noch) nicht betroffen. Dennoch besorgt mich der generelle Wertverlust bei Dieselautos. Was kann ich tun?

Grundsätzlich gilt: Jeder Diesel kann betroffen sein – jedenfalls bis zum Beweis des Gegenteils. Doch insbesondere die bisherigen Presseberichte legen den Schluss nahe, dass noch weit mehr Fahrzeug- und Motorentypen (nicht nur von VW) mit einer rechtswidrig manipulierten Software zur Abgasreinigung ausgestattet sind (insbesondere Daimler und BMW). Wir gehen davon aus, dass die Anzahl der vom Abgasskandal betroffenen Fahrzeuge in den nächsten Monaten noch erheblich zunehmen wird, da offenbar auch nach Bekanntwerden des Abgasskandals herstellerübergreifend eine sog. Schummelsoftware verbaut wurde.

Sie als geschädigte Verbraucher/innen können die Betroffenheit bzw. „Nichtbetroffenheit“ im Regelfall nicht rechtssicher und endgültig feststellen.

Grundsätzlich sichern wir Ihre Ansprüche daher auch in all den Fällen, in denen die Betroffenheit des Fahrzeuges durch den Hersteller selbst noch nicht bestätigt wurde. Schließlich ist Vorsicht geboten, wenn die Frage, ob betrogen wurde nur dem mutmaßlichen Betrüger gestellt wird. Die Rechtslage ist in vielen Fällen noch unklar, da bisher kaum gerichtliche Entscheidungen für weitere als die bisher überführten Motorentypen der Volkswagen AG und der Daimler AG existieren. Deshalb empfehlen wir in derartigen Fällen, Ihre Ansprüche schon jetzt mit Hilfe unserer kostenfreien Onlinebeauftragung und Erstberatung zu sichern.

Bleiben Sie hier auf dem Laufenden: Weitere Hersteller

Ihre Frage wurde noch nicht ausreichend beantwortet?

Wie können wir Ihnen helfen?

Datenschutzerklärung *

* Pflichtfelder

Zurück